Beiträge

Ein Foto eines indischen Foodtrucks auf dem Tibarg Foodtruck Festivals 2016 in Hamburg-Niendorf

Streetfood-Market am 31. August 2019

Das Tibarg Foodtruck Festival 2016

Tibarg Foodtruck-Market

Leckeres Essen, entspannte Leute, coole Musik und all das unter freiem Himmel gibt es am 31. August auf dem Tibarg in Hamburg-Niendorf. Dann steigt nämlich der vierte Streetfood-Market mit Handmademarkt mit vielen Köstlichkeiten zum Probieren und zum Stöbern.

Von 11 bis 19 Uhr verwandelt sich der Tibarg in ein Meer aus leckeren Gerüchen, sanften Klängen und kulinarischen Leckereien. Egal ob frische Burger, vegane Süßkartoffelpommes oder experimentelle Kost wie Sushi-Burritos – der Streetfood-Market bietet für jeden Geschmack etwas und vor allem für jeden Gast etwas Neues zum Ausprobieren. Die Besucher haben die freie Auswahl.

Der Trend „Streetfood“ aus den USA hat sich in den vergangenen Jahren auch hier bei uns in Deutschland durchgesetzt. Die Essenswagen, die mit ihrem kulinarischen und abwechslungsreichen Angebot vielerorts Mittagspausen versüßen, haben auch bei Festivals wie dem Streetfood-Market auf dem Tibarg eine begeisterte Anhängerschaft gefunden. Streetfood ist in und vielfältig lecker.

Auf folgende Foodtrucks und Streetfoodstände dürft ihr euch freuen: Hackbaron, Holsteiner, Vincent Vegan, Subu Sushi Burrito, Golden Monkey, Frau Dr. Schne

Das Foto zeigt die drei Musiker von Karlson bei ihrem Auftritt auf dem Tibarg Foodtruck Festival 2016 in Hamburg-Niendorf

Loungemusik vom Feinsten

iders Grilled Cheese Wonderland, Barts Frying Dutchman, Street Gourmet, Andersons Brazil Food, Curry it up, und Frozen Yoghurt. Craft Beer gibt es von Circle8brewery.

Musikalisch untermalt wird der Tag von den Singer-Songwritern Van Deyk, Lukas Droese, Meiko, Nick Hohepa und Treptow aus Berlin.

Zwischen 11 und 19 Uhr kann aber nicht nur in entspannter Atmosphäre lecker gegessen werden, auch der Handmademarkt lockt mit kreativer Handwerkskunst. Designer, Künstler und Kreative präsentieren sich mit ausgefallenen Accessoires, Schmuck, Taschen, Schuhen, Kindersachen, Deko, Stoffen, Kleinmöbeln oder Printings.

Und damit Mamis und Papis sich ein paar schöne Minuten für sich gönnen können, organisieren wir ein Kinderprogramm. Die Kindertanzschule Kinderwerk Hamburg verwandelt die Kleinen in farbenprächtige Wesen und mit dem Café Eat & Sweet können wieder Cupcakes kreiert werden.

Am 31. August um 11 Uhr geht es los auf dem Tibarg in Niendorf. Guten Appetit!

 

 

 

Ein Foto eines indischen Foodtrucks auf dem Tibarg Foodtruck Festivals 2016 in Hamburg-Niendorf

Streetfood-Market am 18. August 2018

Das Tibarg Foodtruck Festival 2016

Tibarg Foodtruck-Market

Die Foodtrucks haben den Tibarg in den vergangenen beiden Jahren im Sturm erobert!

Streetfood-Märkte und Foodtrucks sind ein echter Trend geworden! Sie sind mehr als nur Imbisswagen – sie setzen auf höchste Qualität und Bio-Produkte und sind in ihrer Angebotsvielfalt unbegrenzt. Hier lassen sich neue Geschmäcker auf gehobenem Niveau aus aller Welt entdecken.

Am 18. August 2018 von 12 bis 20 Uhr holen wir die Foodtrucks nun zum dritten Mal auf den Tibarg.

Auf folgende Foodtrucks und Foodstände dürfen Sie sich freuen: Holy-Dogs, Vincent Vegan, BurgerKultour, Subu Sushi Burrito, Reis Ninja, Golden Monkeys, BURRISTAS, Me like Falafel, Soulfood, Curry it up und Lukes Frozen Yogurt.

Für die musikalische Untermalung und das perfekte Lounge Feeling sorgen an dem Tag die Singer-Songwriter Jirri & Lash, Lukas Droese, Nick Hohepa und Tadday.

Das Foto zeigt die drei Musiker von Karlson bei ihrem Auftritt auf dem Tibarg Foodtruck Festival 2016 in Hamburg-Niendorf

Loungemusik vom Feinsten

Und damit Mamis und Papis sich ein paar schöne Minuten für sich gönnen können, organisieren wir ein KINDERPROGRAMM. Die Kindertanzschule Kinderwerk Hamburg verwandelt die Kleinen in farbenprächtige Wesen.

Und das ist noch nicht alles: Auf unserem Handmademarkt lassen sich von Designern, Künstlern und Kreativen handgefertigte Produkte erwerben und mit nach Hause nehmen. Freuen Sie sich auf ausgefallene Designprodukte, Accessoires, Schmuck, Objekte, Taschen, Seifen, Kindersachen, Deko, Stoffe, Wohn-Dekoration, Papeterie, Kleinmöbel, Printings und vieles mehr.

Das Foto zeigt ein altes Polizeiauto bei der Autoschau am Tibarg im Jahr 2016

Autoschau am 13. Mai 2017

 

In diesem Jahr werden viele Weichen für die automobile Zukunft gestellt. So wurde endgültig die Einführung der Pkw-Maut beschlossen und werden bundesweit die Teststrecken für autonomes Fahren ausgebaut. Als bedeutendste Fahrzeugmesse der Region zeigt am Sonnabend, 13. Mai, auch die große Autoschau auf dem Tibarg in Hamburg-Niendorf wieder, welche Trends die Branche bestimmen.

Menschen bei der Tibarg Autoschau 2016 in Hamburg-Niendorf in einem Gespräch vor einem Ausstellungswagen

Fachgespräche?!

Von 9 bis 17 Uhr fahren die Autohändler der Umgebung ihre Lieblinge großer Marken auf die Einkaufsmeile. Ausgefeilte Technologien, neue Materialien, raffinierte Designs – rund um Fahrspaß und –komfort es gibt viel zum Staunen auf der Autoschau. Gestensteuerung beim Navi, Naturfaserverbundstoffen in der Türinnenverkleidung, ein „schwebendes“ Autodach, die nutzbringende Airbump-Technologie, LED-Lichtern á la „Thors Hammer“, Pilotassistenten für teilautonomes Fahren und permanenter Allradantrieb sind einige der topaktuellen Trend-Themen. Anfassen, Einsteigen, Ausprobieren und Fachsimpeln sind ausdrücklich erwünscht. Unkompliziert und ohne viel Fahrerei können die verschiedenen Modelle namhafter Hersteller auf einem Fleck miteinander verglichen werden.

Einen besonderen Augenschmaus verspricht auch die Parade der Old- und Youngtimer. Das Niendorfer Wochenblatt hat als Veranstalter in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Tibarg ein Treffen automobiler Klassiker organisiert. Freuen Sie sich auf ganz besondere automobile Schätzchen, die das Auge erfreuen und die mit ihrer Geschichte begeistern.

Das Foto zeigt ein Go Kart-Rennen auf der Autoschau Tibarg 2016 in Hamburg-Niendorf mit zwei Kindern

Go Kart-Rennen

Abgerundet wird das Stelldichein der Vierräder an diesem Tag wieder mit einem  Entertainment-Programm und der Buchstaben-Rallye für die ganze Familie. Die Niendorfer Polizei zeigt ihre modernen Dienstautos und ist mit dem Alkohol-Fahrsimulator vor Ort. Die Freiwillige Feuerwehr Niendorf erklärt ihre Einsatzfahrzeuge und der ADAC lädt zum Einsteigen in den Überschlagssimulator ein. Für die jüngeren Besucher gibt es einen Verkehrsparcours mit Go Karts.  Und für beste Stimmung auf der Automeile sorgen wieder Cindy und Bert vom Duo „Frühstücks-Beat“.

Gemütliches Beisammensein auf dem Tibarg Foodtruck Festival 2016 in Hamburg-Niendorf

Das war der erste Foodtruck-Market auf dem Tibarg

Der Foodtruck-Market lockte Scharen auf den Tibarg!

Am Sonnabend, den 21. Mai 2016 brummte es auf dem Tibarg so richtig. Denn die Premiere des Foodtruck-Market mit Handmademarkt wollte sich kaum jemand entgehen lassen.

promo_foodtruckKiezküche, The Big Balmy, Subu, Curry it up, Vincent Vegan und Mother Phil´s Deli waren die Stars des Tages. Rund 45 Minuten warteten die Besucher von Niendorfs erstem Foodtruck-Market in langen Schlangen (meist) geduldig auf Süßkartoffelpommes, Sushi Burrito, Curry und Co. Doch die leckeren und vor allem frisch zubereiteten Leckereien entschädigten alle dafür. “Hm, schmeckt wirklich super”, lobte Johann (10 Jahre) aus Niendorf seinen Bacon-Cheesburger.

Wahl-Niendorferin Suehye Kim aus Südkorea freute sich über ein Sandwich und Süßkartoffelpommes. “Wir wohnen direkt um die Ecke und wollten uns dieses Ereignis auf keinen Fall entgehen lassen”, sagte sie. “Das ist wirklich spitze hier!”! Mit einer der Spezialitäten in der Hand genossen viele auf den Sitzplätzen am Brunnen oder an den aufgestellten Bänken auf dem Tibarg Süd das bunte Gewusel bei schönstem Sonnenschein.

Musik von Karlson

Musik von Karlson

Für entspannte Stimmung sorgten außerdem KAE, Nick Hohepa und Karlson mit feiner, perfekt passender Live-Musik oder ein Bummel über den kleinen aber feinen Handmademarkt. Die Lütten naschten selbst gefertigte Cupcakes oder ließen sich bunte Fantasie-Gesichter schminken.

“Dieser enorme Zuspruch hat uns alle überrascht und natürlich extrem gefreut”, so Carolin Bremer-Meissner, Inhaberin des “Eat&Sweet” und neben der Arbeitsgemeinschaft Tibarg e.V. die Organisatorin des Foodtruck-Markets. Die Nachfrage der vielen Besucher war sogar so riesig, dsas die ersten Foodtrucks extra Personal anfordern und schon eine Stunde vor 17 Uhr “Ausverkauft” verkünden mussten.

Carolin Bremer-Meissner: “Eine Wiederholung des Foodtruck-Markets in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Tibarg e.V. ist auf jeden Fall angedacht.” und für die Neuauflage sind mehr Platz, mehr Foodtrucks und mehr Sitzmöglichkeiten geplant.

Viele tolle Impressionen von der Veranstaltung finden Sie hier.

Tibarg Handmademarkt am 21. Mai

Plakat_HandmademarktIm Rahmen des 1. Tibarg Foodtruck Market am 21. Mai veranstalten wir ebenfalls einen Handmademarkt mit Designern, Künstlern und Kreativen.

Sind Sie selbst künstlerisch und kreativ aktiv und stellen ganz besondere Produkte wie z.B. Accessoires, Schmuck, Objekte, Taschen, Schuhe, Kindersachen, Deko, Stoffe, Wohn-Dekoration, Papeterie, Kleinmöbel, Printings oder Handmade-Food&Drinks wie Chutneys, Marmeladen und Öle selber her, dann seien Sie als Aussteller auf unserem Handmademarkt dabei.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung mit einer Kurzbeschreibung Ihrer Arbeiten und ein bis zwei schönen Fotos per Mail an: info@eatandsweet.de.

Die Kosten für einen Meter Stand betragen 17 Euro.

Tibarg Foodtruck Market am 21. Mai

Plakat_Foodtruck_A1.inddDie Foodtrucks erobern Hamburg. Street Food Märkte und Food Trucks sind ein echter Trend geworden. Die Food Trucks sind mehr als nur Imbisswagen – sie setzen auf höchste Qualität und Bio-Produkte. Hier lassen sich neue Geschmäcker auf gehobenem Niveau aus aller Welt entdecken.

Am 21. Mai holen wir die Foodtrucks auf den Tibarg. Ob vegane Raffinessen, frische Burger mit 100% Rindfleisch aus der Region, Churros, Sushi Burrito, indische Curries oder vietnamesische Sandwiches – alle Geschmäcker werden bedient.

Wer sich selbst durch das Angebot beißen will, kommt am 21. Mai von 11-17 Uhr zum südlichen Tibarg. Ausreichend Sitzgelegenheiten sorgen dafür, dass Sie es sich bei Lounge Musik so richtig gemütlich machen und sich durch sämtliche kulinarische Highlights durchbeißen können.

Mit dabei sind die Foodtrucks: The Big Balmy, Don Churro, Kiezküche, Mother Phil´s DELI, Subu, Vincent Vegan und Curry it up!

Und für den musikalischen Hörgenuss sorgen an diesem Tag: Nick Hohepa – Sänger und Songwriter aus Neuseeland mit seiner Band “Citizens Of The Sun” – , KAE – Akustikpopp, der vom Ohr direkt ins Herz geht -, und die Band Karlson – deutschsprachige Popmusik ohne viel Schnickschnack und große Schnörkel -.

Lounge Musik Spielzeiten:

12.15 – 13.15 Uhr Nick Hohepa

13.30 – 14.30 Uhr KAE

14.45 – 15.45 Uhr Karlson

Und damit Mamis und Papis sich ein paar schöne Minuten für sich gönnen können, organisieren wir ein Kinderprogramm. Es wird gebastelt, gekocht, geschminkt und vorgelesen – alles, was das Kinderherz höher schlagen lässt.

Kinderaktionen:

Café Eat & Sweet: Die Kleinen sind herzlich eingeladen ihren eigenen Cupcake zu kreieren und zu malen (von 12-16 Uhr bei Eat & Sweet).

Sparda-Bank: Beim Kinderschminken können sich die Kleinen in farbenprächtige Wesen verwandeln. Und für jeden der beim großen Holzpuzzle-Baum mitmacht, pflanzt die Sparda-Bakn einen Baum (von 11-17 Uhr am Sparda-Bank-Stand).

Und das ist noch nicht alles: Auf unserem Handmademarkt lassen sich von Designern, Künstlern und Kreativen handgefertigte Produkte erwerben und mit nach Hause nehmen. Freuen Sie sich auf ausgefallene Designprodukte, Accessoires, Schmuck, Objekte, Taschen, Schuhe, Kindersachen, Deko, Stoffe, Wohn-Dekoration, Papeterie, Kleinmöbel, Printings und vieles mehr; auch Handmade-Food&Drinks wie Chutneys, Marmeladen und Öle sind im Angebot.

Das komplette Rahmenprogramm zum Foodtruck-Market finden Sie hier:

Programm Foodtruck-Market