Beiträge

Riesen Buddel Kiste

Riesen (Sand-) Buddel Kiste am Tibarg

Buddeln, Matschen, Baggern. Für Kinder gibt es nicht Schöneres, als sich im Sand richtig auszuprobieren.

Familien gehören zum Tibarg wie der Tibarg zu Niendorf und deshalb hat sich der BID Tibarg II (Business Improvement District) etwas Besonderes ausgedacht. Sieben Kubikmeter feinster Sand werden vom 22. Juli bis zum 19. August auf dem Tibarg (auf der Fläche vor der Deutschen Bank, Nähe ZOB) in einer RIESEN BUDDEL KISTE aufgeschüttet. Hier können die Kleinen sich nach Herzenslust mit Sitzbaggern, Bulldozern, Kippern und Traktoren austoben. Eigenes Sandspielzeug kann natürlich mitgebracht werden. Ein freundliches Betreuerteam ist während der Öffnungszeiten vor Ort und für ein entsprechendes Hygienekonzept ist selbstverständlich gesorgt.

In der besonderen Corona Zeit wird der eine oder andere Sommerurlaub verschoben oder sogar ganz ausfallen. Auch ist es an der Zeit, die Kinder wieder in unsere Mitte zu holen und den Tibarg so, trotz zahlreicher ausgefallener Veranstaltungen wie Autoschau, Tibargfest und nun auch Bauernmarkt & Weinfest, wieder ein bisschen lebhafter und fröhlicher zu machen. Das Angebot richtet sich daher vor allem an die daheimgebliebenen Mädchen und Jungen und deren Eltern. Diese können beim Buddelspaß ihrer Kinder vielleicht den einen oder anderen Einkauf erledigen oder einfach mit einem Kaffee oder Eis das bunte Treiben genießen, Strandfeeling inklusive.

Die RIESEN BUDDEL KISTE ist

montags bis freitags von 13.00 bis 17.00 Uhr und samstags von 11.00 bis 16.00 Uhr

geöffnet.

Kitas und Tagespflegekinder sind herzlich dazu eingeladen, außerhalb der offiziellen Spielzeiten, einen Buddeltag in der RIESEN BUDDEL KISTE einzulegen und damit einen aufregenden Ausflug für die Kleinsten zu schaffen. Um eine entsprechende Anmeldungen unter den Kontaktdaten tibarg@spielgalerie.de und Tel. 040 – 2265 930-25 wird gebeten.

 

 

Das Foto zeigt eine Werbetafel auf dem Dorfplatz am Tibarg in Hamburg-Niendorf vor einem hübschen Blumenbeet

“Quartiere lebenswert entwickeln!”

Einladung zur Veranstaltung “Quartiere lebenswert entwickeln!” am 13. Juli 2016 um 18.30 Uhr in der Aula der Anna-Warburg-Schule.

Einladungsflyer zur Veranstaltung Quartiere lebenswert entwickeln!Dem Tibarg stehen spannende Zeiten bevor. Für den Bereich zwischen Dorfplatz und Garstedter Weg mit den Grundstücken Tibarg 34 (bisherige Nutzung Anna Warburg Schule), der „Lippert´schen Villa und den angrenzenden Flächen mit Kundenzentrum und ehemaligem Ortsamt soll der geltende Bebauungsplan aktualisiert werden.  Vor wenigen Wochen hat das Bezirksamt Eimsbüttel das Beteiligungsverfahren eingeleitet, das die Grundlage für die Entwicklung eines städtebaulichen Rahmenplans und das anschließende Bebauungsplanverfahren schafft.

Dadurch wird uns Tibarg Akteuren die Chance geboten, Ideen in das Planverfahren einfließen zu lassen. Diese einmalige Gelegenheit, die Planung der Tibarg–Mitte konstruktiv beeinflussen zu können um den Tibarg zukunftsfähig, d.h. lebens-,  liebenswert und attraktiv zu gestalten, sollten wir nutzen!

Bevor wir aber mit hergebrachten, vielfach abgenutzten, nur kurzfristig und nicht nachhaltig  wirkenden Lösungsansätzen überschüttet werden, sollten alle Beteiligten und auch wir Tibargakteure und Interessierte innehalten und über die Aufgaben nachdenken, die der Tibarg der Zukunft erfüllen sollte.  Dafür ist es hilfreich einmal  über den eigenen Tellerrand schauen, um zu sehen und hören was externe Fachleute vorschlagen.

Herzlich möchten wir – die Arbeitsgemeinschaft Tibarg e.V. und der BID Tibarg II  – Sie deshalb einladen, mit uns eine Reise in die Zukunft von Stadtteilzentren und Quartieren zu unternehmen. Unsere Veranstaltung „Quartiere lebenswert entwickeln!“, die am 13. Juli um 18.30 Uhr in der AulaBild des Tibarg Dorfplatzes an einem sonnigen Tag der Anna-Warburg-Schule am Niendorfer Marktplatz stattfindet, wird versuchen, die Aufgaben und Bedeutungen zukünftiger Stadteilzentren in Zeiten einer weiter und immer schneller voranschreitenden Digitalsierung unserer Gesellschaft aufzeigen zu können.  Wir erhoffen uns mit Informationen aus einem Expertenvortrag, der daran anschliessenden Podiumsdiskussion und Ihren Beiträgen Impulse für die uns interessierende weitere Entwicklung des Tibarg geben zu können.

Wir freuen uns auf einen inspirierenden Vortrag zum Thema: „Emotion und Seele statt Bagger und Schaufel. Wie wir Stadtteilzentren und Wochenmärkte auf die Zukunft ausrichten. Trends, Fakten, Impulse“ von Herr Architekten Dip. Ing Norbert Hoffman. Herr Hoffmann ist bundesweit tätig und Experte für Stadtentwicklung, Innenstadt, Einzelhandel und Wochenmärkte sowie für gesellschaftliche Trends und Entwicklungen. In seinem Vortrag geht er den Dingen plakativ, emotional und erfrischend auf den Grund, denkt quer, rüttelt auf und gibt Impulse.

Wir würden uns sehr freuen, Sie bei der Veranstaltung begrüßen zu dürfen.

Die Einladung zur Veranstaltung finden Sie hier: Einladung “Quartiere lebenswert entwickeln!”

Neugierig schauen Vater und Sohn in ein Ein-Mann-Auto.

Sonnige Autoschau übertraf die Erwartungen

Viele Besucher schlendern entlang der Straße bei der Tibarg Autoschau 2016

Tibarg Autoschau 2016

Niendorfs 34. Auflage der großen Autoschau auf dem Tibarg wurde am Sonnabend den 04. Juni von der Sonne geküsst und mehr als 18.000 Besucher flanierten über die Einkaufsmeile und nahmen die über 100 Fahrzeuge in Augenschein. Zahlreich nahmen die kleinen und großen Besucher in den neuesten Modellen Platz, ließen sich von den Autohaus Teams über die Technik und Preise informieren und machten bei unterschiedlichen Aktionen der Autohäuser mit. Bei den Kleinen stand der Verkehrs-Parcours hoch im Kurs. Polizei und Feuerwehr Niendorf präsentierten sich und ihre Fahrzeuge und die Bullibar, der ADAC Überschlagssimulator sowie das Musikduo Frühstücksbeat machten den Familientag perfekt.

Viele tolle Impressionen von der Veranstaltung finden Sie hier.

 

Gemütliches Beisammensein auf dem Tibarg Foodtruck Festival 2016 in Hamburg-Niendorf

Das war der erste Foodtruck-Market auf dem Tibarg

Der Foodtruck-Market lockte Scharen auf den Tibarg!

Am Sonnabend, den 21. Mai 2016 brummte es auf dem Tibarg so richtig. Denn die Premiere des Foodtruck-Market mit Handmademarkt wollte sich kaum jemand entgehen lassen.

promo_foodtruckKiezküche, The Big Balmy, Subu, Curry it up, Vincent Vegan und Mother Phil´s Deli waren die Stars des Tages. Rund 45 Minuten warteten die Besucher von Niendorfs erstem Foodtruck-Market in langen Schlangen (meist) geduldig auf Süßkartoffelpommes, Sushi Burrito, Curry und Co. Doch die leckeren und vor allem frisch zubereiteten Leckereien entschädigten alle dafür. “Hm, schmeckt wirklich super”, lobte Johann (10 Jahre) aus Niendorf seinen Bacon-Cheesburger.

Wahl-Niendorferin Suehye Kim aus Südkorea freute sich über ein Sandwich und Süßkartoffelpommes. “Wir wohnen direkt um die Ecke und wollten uns dieses Ereignis auf keinen Fall entgehen lassen”, sagte sie. “Das ist wirklich spitze hier!”! Mit einer der Spezialitäten in der Hand genossen viele auf den Sitzplätzen am Brunnen oder an den aufgestellten Bänken auf dem Tibarg Süd das bunte Gewusel bei schönstem Sonnenschein.

Musik von Karlson

Musik von Karlson

Für entspannte Stimmung sorgten außerdem KAE, Nick Hohepa und Karlson mit feiner, perfekt passender Live-Musik oder ein Bummel über den kleinen aber feinen Handmademarkt. Die Lütten naschten selbst gefertigte Cupcakes oder ließen sich bunte Fantasie-Gesichter schminken.

“Dieser enorme Zuspruch hat uns alle überrascht und natürlich extrem gefreut”, so Carolin Bremer-Meissner, Inhaberin des “Eat&Sweet” und neben der Arbeitsgemeinschaft Tibarg e.V. die Organisatorin des Foodtruck-Markets. Die Nachfrage der vielen Besucher war sogar so riesig, dsas die ersten Foodtrucks extra Personal anfordern und schon eine Stunde vor 17 Uhr “Ausverkauft” verkünden mussten.

Carolin Bremer-Meissner: “Eine Wiederholung des Foodtruck-Markets in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Tibarg e.V. ist auf jeden Fall angedacht.” und für die Neuauflage sind mehr Platz, mehr Foodtrucks und mehr Sitzmöglichkeiten geplant.

Viele tolle Impressionen von der Veranstaltung finden Sie hier.